ingehannemann

Alles was mir auffiel zu Hartz IV, Gesundheit, Alltägliches und vieles Mehr

Die schönsten Balkonpflanzen

Jedes Jahr aufs Neue. Das Bepflanzen des Balkons, das Aussuchen einer Blütenpracht, welche den Sommer über den Balkon mit seiner Farbenpracht verschönern soll.

Der Frühling steht vor der Tür und der Balkon, die Loggia oder Terrasse überzeugen durch ihre Leere und Kahlheit. Es entsteht der Wunsch nach Farben und dem ach so beliebten Geruch nach Frühling.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, dieser Leere Abhilfe zu leisten. Der Gang in die Gärtnerei, zum Baumarkt mit eigener Floristik oder dem Blumenfachgeschäft steht an. Dort angekommen überzeugt die Vielfalt in Form und Farbe der dortigen Blumenpracht. Eine Auswahl fällt schwer.

Je nach Gegebenheit und Lage des zu bepflanzenden Ortes wird die Auswahl getroffen. Zu berücksichtigen ist insbesondere die Sonneneinstrahlung und das Licht im Gesamten auf dem Balkon.

Fünf meiner Favoriten für Balkonkästen oder Blumentöpfen möchte ich hier vorstellen.

Margerite – Pyrethrum

Wer kennt sie nicht? Die weißen kleinen Blüten, welche gern auch als Margeritenstamm verkauft werden. Es ist eine gänseblümchenartige Blüte in den Farben Weiß, Rot oder Rosatönen. Sie gibt es als gefüllte Blüte oder auch ungefüllt. Den meisten werden wohl eher die ungefüllte Art kennen. Das sind die klassischen weißen, auf welche ich genauer eingehen möchte.

Bepflanzung: Zeitig im Frühjahr an einem sonnigen Standort
Pflege: sie liebt regelmäßiges Wasser und ein Zurückschneiden nach der ersten Blüte. Die Chance auf ein Wiederkommen im Frühherbst kann sich dadurch erhöhen.
Höhe: 75cm – 90cm
Pflanzenabstand: 38cm – 45cm
Besonderes: Winterhart

Bornholmer Margerite – Osteospermum

Bornholmer Margeriten

Bornholmer Margeriten

Diese Pflanze stammt ursprünglich aus Südafrika und wird bei uns immer beliebter. Sie hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der Margerite und wird auch unter dem Namen Kapkörbchen angeboten. Durch ständige Neuzüchtigen gilt sie als sehr einfach in der Pflege, da sie sich den europäischen klimatischen Begebenheiten angepasst hat. Es gibt sie in den Farben weiß, gelb, rosa, apricot und violett. Am Besten gefällt mir ihre Eigenart, dass sie oftmals bei schlechtem Wetter geschlossen bleibt und sich nur bei Sonnenschein und der entsprechenden Wärme zeigt.

Bepflanzung: Frühjahr an einem sonnigen Standort
Blütezeit: Mai – September
Pflege: sie liebt regelmäßiges Wasser sowie regelmäßiges monatliches Düngen. Verwelkte Blüten sollten abgeschnitten werden, um so die Chance für eine Neublüte zu geben.
Höhe: bis 50cm
Besonderes: Ein „Überleben“ im Winter im Haus bei 10 Grad – 15 Grad ist möglich. Ansonsten sind sie nicht winterhart

Männertreu – Lobelie

Männertreu

Männertreu

Männertreu gehören zur Gattung der Glockblumengewächse und zeichnet sich durch langanhaltende Blütenpracht aus. Sie gibt es bodendeckend sowie hängend besonders für Balkonkästen geeignet.

Bepflanzung: Zeitig im Frühjahr an einem sonnigen Standort
Pflege: sie liebt regelmäßiges Wasser
Höhe: gering – max. 10cm
Pflanzenabstand: 5cm – 10cm
Besonderes: Gern warm, keine Überwinterung

Campanula – Isophyll

Die Campanula gehört wie die Männertreu zu den Glockenblumen. Sie gilt als kultivierende Blütenstaude mit hängenden Trieben. Ihre Blüten haben eine leicht herzförmige Form und sind sehr empfindlich. Besonders auf Berührung reagieren sie schnell mit Brüchen, wobei ein angenehmer Duft durch den ausströmenden Milchsaft entsteht.

Bepflanzung: Zeitig im Frühjahr, halbschattiger bis sonniger Ort
Pflege: sie liebt regelmäßiges Wasser und das Entfernen von verblühten Blüten, um so ein Nachwachsen zu ermöglichen. Die Chance auf ein Wiederkommen im Frühherbst kann sich dadurch erhöhen.
Höhe: max. 10cm
Pflanzenabstand: ./. Eine Pflanze verbreitet sich sehr und sollte so alleine im Topf oder im Kasten sein
Besonderes: Winterhart, sofern sie bei 5 Grad – 10 Grad überwintert.

Sonnenblume – Helianthus annuus

Sonnenblume

Sonnenblume

Wie bereits meine anderen erwähnten Balkonpflanzen gehört auch die Sonnenblume zu den Korbblüter. Sie ist eine einjährige Pflanze. Bekannt ist sie eher als Pflanze für ganze Felder. Jedoch ist eine Bepflanzung in einem Topf ebenso möglich. Der Topf sollte mindestens einen Durchmesser von 30cm haben. Zu bedenken ist, dass die Sonnenblume viel Platz für ihre Wurzeln benötigen. Topfsonnenblume wird nicht so groß, wie welche in der Natur. Zumeist wird eine maximal Größe bis zu 2m erreicht. Zum Vergleich liegt die Größe in der Natur bei 3m – 5m.

Bepflanzung: Zeitig im Frühjahr an einem sonnigen Standort
Pflege: sie liebt viel Wasser – vor allem zu Beginn
Höhe: 1m – 2m
Pflanzenabstand: ./. Eine Pflanze pro Topf mit einem Ø 30cm
Besonderes: regelmäßiger Dünger alle zwei Wochen

Urheberrecht: Inge Hannemann; Quelle: der Gartenexperte; Bilder: Inge Hannemann

Advertisements

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 1. Januar 2013 von in Pflanzen und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: